Juli 2013

Unser Tipp für Sie

KÖB-Mitarbeiterin Elke Anke empfiehlt:

Die Hochzeit der Chani Kaufmann

von Eve Harris

Ein witziger und doch ernster Roman über zwei jüdische Paare zwischen persönlicher Freiheit und religiösen Regeln.

Bei orthodoxen Juden geht das Leben auch mitten im quirligen London im Internetzeitalter streng nach traditionellen Regeln vor sich. Das spürt die junge, aufgeweckte Chani Kaufman, als sie - endlich - verheiratet wird. Die Ehe wird über eine Vermittlerin angebahnt, doch es gibt erhebliche Widerstände gegen die Verbindung. Baruch stammt aus einer vermögenden Unternehmerfamilie und soll Rabbiner werden, Chani hingegen hat keine standesgemäße Ausbildung und gilt obendrein als eigensinnig. Die Brautleute sehen sich nur einige Male unter Aufsicht. Der Bräutigam wird vom streng gläubigen Rabbi Zilberman über das Wesen der Ehe aufgeklärt, die Braut erhält Unterricht bei der Frau des Rabbi. Chani und Baruch sind blutjung, verwirrt und verunsichert, wissen nicht, was auf sie zukommt und fürchten sich vor den Erwartungen der Familien. Das junge Paar soll nach der Hochzeit nach Jerusalem gehen, weil der junge Baruch dort studieren soll. Parallel dazu erzählt Eve Harris in ihrem Debütroman die Geschichte des Rabbinerpaars Zilberman, dessen Lebensweg sich in umgekehrter Richtung entwickelt hat. Sie lernten sich in Jerusalem kennen und wurden zum Mittelpunkt der orthodoxen Gemeinde in London. - Ein witziger und doch ernster Roman über jüdisches Leben zwischen persönlicher Freiheit und religiösen Regeln.

Borro-Rezension
Marion Sedelmayer

Kita St. Marien Tietelsen besucht Beverunger KÖB

Eine Stippvisite in der Beverunger KÖB unternahmen die künftigen Erstklässler der Kindertagesstätte St. Marien Tietelsen. Sie genossen es, ausgiebig in dem reichhaltigen Angebot an Kindersachbüchern und Bilderbüchern zu stöbern. Ganz nebenbei lernten sie, wie eine Bücherei funktioniert. Nicht weniger lebendig verlief das anschließende gemeinsame Betrachten des Bilderbuches "Der Wolf, der aus dem Buch fiel" (Ravensburger). Die kleinen Büchereigäste erlebten auf besonders drastische und zugleich lustig-verrückte Weise, was der Titel des Buches bereits prophezeit. Nicht zuletzt dadurch wird sicherlich der Büchereibesuch allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben.

kita tietelsen 2016

Foto: Pia, Philip und Max mit einer KÖB-Mitarbeiterin

Führerschein schon für Sechsjährige

Kindertageseinrichtung PariSozial besucht Beverunger KÖB

Voll Stolz halten die künftigen ABC-Schützen der Kindertageseinrichtung PariSozial Beverungen Sonnenbreite ihre grünen „Führerscheine“ hoch.

In Kooperation mit dem ehrenamtlichen Team der Katholischen Öffentlichen Bücherei (KÖB) Beverungen fand diese Aktion zur frühen Leseförderung auch in diesem Jahr wieder statt. An vier verschiedenen Themen-Tagen haben die KÖB-Mitarbeiterinnen Hildegunde Grabe-Dragan und Irmhild Pissors den angehenden Schulkindern den Spaß am Ausleihen von Büchern nähergebracht.

In zwei getrennten Gruppen besuchten die Kinder begleitet von der Erzieherin Verena Wolff die Bücherei zum Stöbern, zum Fragen, zum Zuhören, zum Entdecken und zu guter Letzt natürlich zum kostenlosen Ausleihen der Bücher.

Für den Transport der Bücher nach Hause war der leuchtend grüne "bibfit" Rucksack willkommen, den jedes Kind bei der ersten Themen-Einheit erhielt.

Den Abschluss einer jeden „bibfit“-Aktion bildete wie immer ein Lesefest, bei dem die Kinder im Beisein von Eltern und Geschwisterkindern zusätzlich zur Urkunde mit einer Lesespaß-Aktion belohnt wurden. Sichtliches Vergnügen bereitete den frisch gebackenen Führerscheininhabern die Geschichte "Möhrlin kann zaubern", die von der KÖB-Mitarbeiterin Birgit Brinkmeier-Menne als Kamishibai-Theater präsentiert wurde.  Währenddessen ließen sich - angesteckt von der Begeisterung ihrer Sprösslinge - einige erwachsene Begleiter einen kostenlosen Leseausweis ausstellen, so dass der besagte, von der KÖB geschenkte Rucksack mit einem oder mehreren Büchern gefüllt mit nach Hause genommen werden.

kita pari sozial

Bild: die künftigen Schulkinder der Kindertageseinrichtung PariSozial Sonnenbreite Beverungen mit den KÖB-Mitarbeiterinnen Hildegunde Grabe-Dragan und Irmhild Pissors (v.l.n.r.)

E-Books in der KÖB Beverungen

Nur 10,-- € Jahresbeitrag

Rund um die Uhr - sieben Tage die Woche: Mit dem neuen Angebot der E-Book-Ausleihe steigt die Katholische öffentliche Bücherei in Beverungen in das digitale Zeitalter ein. Ab dem ersten Oktober können die Benutzer online lesen. 

Auswählen, einloggen, herunterladen – so einfach funktioniert das digitale Ausleihen. Im Bestand der Onleihe „libell-e.de“ befinden sich  Bücher, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen in digitaler Form. Aktuelle Romane, Hörbücher, Kinder- und Jugendliteratur, Kinderlieder sowie Lernhilfen können geliehen werden. Außerdem gibt es ePaper, elektronische Zeitschriften.
 
Mit dem Benutzerausweis kann jeder das E-Book-Angebot nutzen: Anmelden – Anklicken – Herunterladen. Die „neue“ Bücherei ist immer geöffnet und kann von zu Hause oder unterwegs genutzt werden, Internetanschluss sowie internetfähige Endgeräte, E-Reader, Smartphone oder andere Lesegeräte vorausgesetzt. „Die Nutzung der Onleihe unserer Bücherei ist nur mit DRM-fähigen Endgeräten möglich. Bei der Auswahl der passenden  Geräte sind wir gerne behilflich“ erklärt Elisabeth Ellacott, die in der Bücherei zusammen mit Delia Groppe Ansprechpartnerin in Onleihe-Fragen ist.
Weiterlesen ...

E-Book Ausleihe

Kennen Sie schon das E-Book Angebot der KÖB Beverungen?

libell e

Kontakt

Kath. öffentliche Bücherei
St. Johannes Baptist

An der Kirche 9
37688 Beverungen
Telefon 05273/389626

Öffnungszeiten

Sonntag

10.00 – 11.00 Uhr

Dienstag

15.00 – 17.00 Uhr

Mittwoch

10.00 – 11.00 Uhr

Donnerstag

17.00 – 18.30 Uhr

Mitarbeiter Login

Scroll to top